Main /

Wir Drei

Allgemein

Knowledge Base

Virtualisierung Emulation

Technik und Wissen

Community

Privat

%center%[[http://validator.w3.org/check?uri=referer|http://www.w3.org/Icons/valid-xhtml10.png]]%%

Wir Drei

Woher kennen wir uns drei eigentlich ?

Andi:
Also, Angefangen hat es wohl mit dem Lars und mir!
Ich muß so im Alter von +/- 12 gewesen sein als ich über die Bekannte meiner Mutter den Lars kennenlernte! Der war damals total auf dem "LEGO-Trip" und hatte auch so einen kleinen Kasten wie ich, einen 8-bit-ATARI! Ich bin ja schon damals über dieses lustige Buch, das dem ATARI 800 XL beilag, gestolpert und hab munter mit den darin enthaltenen Programmen rumexperimentiert! Lars war da schon irgendwie weiter, ATMAS-II und MAC-65 (war je includedatei.fähig... winking smiley ) waren seine Assembler auf denen er sich austobte.
Also habe ich ziemlich viel Zeit investiert und BASIC, TURBO-BASIC-XL und schließlich 6502-Assembler gelernt! Genannt sei hier z.B. mein Player-Missile-Grafic-Searcher mit dem man z.B. die Viecher aus Pitfall und anderen Games rausziehen konnte! Später dann waren Interupts und solche Scherze dann auch kein Thema mehr auf'm XL ... Lars war irgendwie "Schuld" daran, dass ich nur noch programmiert habe wie ein Irrer!
Dann kam der Elsni hinzu! Über einen Kollegen meines Vaters stand der irgendwann mal mit seinem niedlichen Sinclair ZX Spectrum mit Sensortasten bei uns in der Stube und hat den mal "vorgeführt"! Ja, und ab dann hatten wir uns gelegentlich getroffen, programmiert und gebastelt!
Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass mein Dad damals (glücklicherweise!) einen ATARI-800-XL vom Neckermann angeschleppt hat - der Trend meiner Freunde damals ging ja in die COMODORE-C64 Richtung!
Das Witzige an der Geschichte: seit all den Jahren (shit, sind wir alt geworden!)haben wir nie so richtig den Kontak verloren.
Hätte mir damals, während ich staunend dem Lars beim Programmieren in Assembler zuschaute, jemand gesagt, dass wir drei heute zusammen in einem Wiki "rumtippen" hätte ich den wohl weder verstanden noch gelaubt! Und hätte mir dieser jemand dann auch noch was von 3,2GHz Prozessoren oder Funkmäusen erzählt hätte ich ihn wohl gnadenlos ausgelacht ... winking smiley Irgendwann kamen auch die 16-bit Rechner auf dem Markt - und zwangsläufig auch auf meinen Schreibtisch! War das geil! 16 Farben! Eine Maus! Eine 30mB-Festplatte! Lars setzte seiner Zeit auf den AMIGA, Elsni auf den ATARI ST! Den auf 1mB Speicher erweiterten ATARI 520-ST meines Vaters bekam ich damals vermacht! Mit dem Monochromemonitor SM-124 läuft das Teil heute noch!

Kommentar vom Lars:

Ich habe 1983 angefangen von einem Atari zu träumen und mir im Dezember '83 dann für 485,-DM auch einen 600XL zugelegt. Erst kam eine Datasette dazu, dann die 1050 und mehr Speicher (echte 64KB!). Ab da ging es Bergauf. Erst in Basic und Turbobasic dann zusätzlich in Assembler. Ich habe alle Infos die ich in die Finger bekam aufgesogen wie ein Schwam. Von Hochsprachen verstand ich soviel, das sie wohl ganz nützlich seien, da sie einem die Programmierung erleichtern, also habe ich mal die Mathelibrary aus dem C128 extrahiert, da gab es ein Buch mit den Assemblersourcen, ich mußte nur alles zusammensuchen und abtippen, deweiteren habe ich mir ein paar Bücher besorgt, die beschrieben, wie PL-1 funktioniert, daraufhin habe ich dann einfach mal angefangen einen Compiler für eine fiktive Sprache zu schreiben. War eigentlich ganz einfach, Ergebnisse waren auch sehr schnell und brauchbar, aber er ist nie über das Experimentierstatium hinausgekommen, einfach keine Zeit mehr. War aber total cool und nicht Stackorientiert. Desweiteren habe ich einen Packer geschrieben, nur mit den Daten wie er mal in der Happycomputer stand. Ich hatte ziemlich wenig Ahnung von Bitgeschiebe aber der Packer funktionierte trotzdem super. Oxygene ist glaube ich, damit gepackt. Jede menge Demos, Snoppy Demo, The Atari Team Demo, mit geschwungenen vertikalen Lauftexten... An einer Lemmingsversion für den Atari hatte ich mich auch noch versucht, die Musik von Elsni war auch schon fertig, das Program zum abspielen war schon in Assembler umgesetzt, ich hatte nur ein bisschen zu wenig Zeit, aber die Demo sah super aus.
Ich programmiere immer noch ganz gern, nicht nur in der Freizeit jetzt auch mit wesentlich mehr Background cool smiley. Und Andreas, ich glaube Du warst 8 winking smiley

Kommentar vom Elsni:

Stimmt, ich hatte am Anfang einen Sinclair ZX Spectrum, den ich aber bald zugunsten eines Atari 800XL in der Kiste verschwinden liess. Ich hatte zwar mit Assembler nie wirklich viel am Hut, hbe dafür viel in Turbo Basic XL programmiert. Besonders gerne irgendwas was Geräusche macht. Später habe ich die Musik zu Lars' Spiel Oxygene komponiert und mit der Soundmachine II umgesetzt.

Auf dem Atari ST habe ich mich dann mehr mit Assembler beschäftigt und u.a. Programme zur Vernetzung von mehreren Atari-Rechnern über die Midi-Schnittstelle und zum Abspielen von übergroßen WAV-Dateien geschrieben (war damals nicht selbstverständlich), und ein paar größere Programme in GFA-Basic (z.B. den Sprite-Desginer, Zeileneditor und das Spiel "Space Trader" was nie fertig wurde). Später kamen noch ein paar C-Programme hinzu, z.B. ein konfigurierbares Text-Druck Utility oder eine kleine kateikastenähnliche Volltextdatenbank.
Andi 12.12.2005 11:22 Uhr Na, da war auch z.B. noch Dein legendäres Textadventure Flucht aus Bunte-Kuh, gell ?!? winking smiley

Ach du shit ja, das hatte ich erfolgreich verdrängt winking smiley

Kritik? Was vergessen? Sonstige Einfälle von Euch? Bloß eintippen !!!

Frische Änderungen (All) | Edit SideBar Zuletzt geändert am 13.12.2005 15:28 Uhr Seite Bearbeiten | Seitenhistorie
Powered by PmWiki